Traffic Temperaturen: Wie Sie bessere Kundenbeziehungen mit automatischen Kampagnen aufbauen

Sie müssen bezahlten Traffic als ein SYSTEM ansehen.

Dieses System besteht aus mehreren Werbekampagnen, die Hand in Hand arbeiten um Leads und Verkäufe für Ihr Geschäft zu erlangen.

Jede Kampagne hat ein bestimmtes Ziel… ob:

● Die Einführung Ihres Geschäftes an Menschen in Ihrem Markt, die nie zuvor von Ihnen gehört haben (Vorstellung)
● Das Konvertieren eines Seitenbesuchers in ein Lead (Akquisition)
● Der Verkauf eines teuren Produktes an einige Ihrer besten Bestandskunden (Monetarisierung)

Sie müssen Traffic nutzen um Beziehungen mit Menschen aufzubauen, genauso wie Sie es auch in der realen Welt machen würden.

Diese Kampagnen arbeiten gemeinsam um eine Beziehung mit potentiellen Kunden aufzubauen… um Fremde in Freunde, Freunde in Kunden, Kunden in wiederholte Käufer und wiederholte Käufer in schwärmende Fans zu verwandeln.

Wenn Sie Marketing als Beziehung sehen, eine echte Beziehung, nicht als imaginäre Person auf der anderen Seite des Computerbildschirms…

Dann macht dieser Artikel nicht nur VIEL, sondern mehr Sinn und wird auch Ihre Art und Weise der Werbung ÄNDERN, Beziehungen mit Ihren Kunden AUFBAUEN und Ihr Geschäft WACHSEN lassen…

Gute Nachrichten: Es muss NICHT zu kompliziert sein

Sie müssen nur verstehen mit WEM Sie sprechen und in WELCHER Phase der Beziehung Sie sich befinden.

Sie würden niemals um die Hand einer Person anhalten, wenn Sie diese gerade erst getroffen haben (oder doch?!).

Der gleiche Gedanke gilt dem Traffic… Sie würden niemanden um den Kauf Ihres 10.000 CHF Produktes bitten, der gerade erst von Ihrem Geschäft gehört hat.

Dies machen die meisten Menschen falsch.

Sie begeben sich direkt in den Verkauf, ohne den Traffic auf gewisse Weise aufzuwärmen.

Werbekampagnen die den Aufbau dieser Beziehungen automatisieren

Wie klassifizieren wir also unsere Audienz nach „Beziehung“?

● Wie beeinflusst das die Art der Werbung, die diese Audienz sieht?
● Wie sieht diese Werbung aus?
● Welche Angebote sehen sie?
● Wann bitte ich sie tatsächlich um einen Kauf?

In diesem Artikel adressieren wir all diese Fragen…

Doch Zuerst, Lassen Sie Uns Über „Temperatur“ Sprechen…

Wir betrachten den Traffic in drei unterschiedlichen Traffic Temperaturen:

Kalt, Warm und Heiß – recht kreativ, huh?

Traffic Temperaturen Kalt warm heiss

Kalter Traffic: Menschen die noch nie von Ihrem Geschäft gehört haben

Hier finden Sie NEUES Blut für Ihr Geschäft.

Wenn Sie ein brandneues Geschäft haben, dann MÜSSEN Sie natürlich mit kaltem Traffic beginnen.

Wenn Sie eine bestehende Kundenbasis, Webseiten Traffic, bestehende Leads, etc. haben, dann ist es noch immer wichtig Traffic an kalte Audienzen zu schicken, oder Sie schwimmen ewig im gleichen Teich an bestehenden Leads und Kunden.

Doch das bedeutet nicht, dass Sie kalten Traffic direkt auf Ihr Kernprodukt schicken.

Dies ist, als ob Sie jemanden an der Bar treffen und diese Person dann bitten Sie zu heiraten.

Sie MÜSSEN ZUERST die Beziehung aufbauen und DANN nach einem Kauf fragen.

Sehen Sie den kalten Traffic als „Hallo, schön Sie kennenzulernen. Mein Name ist Marcel und hier ist ein bisschen was über mich…“

Mit kalten Traffic stellen Sie Ihrem Zielmarkt Ihre Marke vor, um ihnen einen Mehrwert zu bieten und ihnen zu zeigen, dass Sie wissen wovon Sie sprechen.

Ziele von Kaltem Traffic:

● Einführung/Indoktrination (Stellen Sie Ihre Marke vor und etablieren Sie eine Glaubwürdigkeit.)
● Pixelling (Sodass Sie später Werbung an diese Menschen senden können – Lernen Sie, wie Sie das Pixel mit Webseitenbesuchern und unserem System nutzen um diese Menschen in Käufer zu verwandeln.)
● Segmentierung (Wenn sie auf einen Blog Artikel über Email Marketing klicken, dann wissen wir, dass sie nicht NUR an Online Marketing interessiert sind; sie sind besonders interessiert an Email-Marketing… und wir können ihnen ein relevanteres Angebot machen.

Warmer Traffic: Ihr Bekanntenkreis

Dies sind die Menschen, denen Sie sich bereits vorgestellt haben und die Interesse gezeigt haben.

Diese könnten sein:

● Leads, die sich in Ihre Mailingliste eingetragen haben.
● Menschen die Ihre Webseite besucht haben (und Sie haben sie „gepixelt“).
● Facebook Fans, Twitter Followers, YouTube Abonnenten, etc.

Traffic Temperatur Warm Marke bekannt bei User

Diese Menschen sind mit Ihrem Geschäft und Markt vertraut, doch waren nicht interessiert genug um zu kaufen. Sie müssen überzeugt werden.

Vielleicht lesen sie Ihren Blog und besuchen Ihren YouTube Kanal um zu lernen wie man z.B. Gitarre spielt, doch sie haben sich nicht für einen Kauf einer entschieden.

Sie schalten Werbung an Ihren warmen Traffic, sodass Sie sie dazu ermutigen sich in einen Lead oder in einen Käufer zu verwandeln.

Sie haben sich bereits vorgestellt, sie wissen wer Sie sind und was sie machen – es ist also an der Zeit den Schritt zu wagen.

Ziele von Warmem Traffic:

● Leads generieren
● Verkäufe von geringerem Wert (Verwandlung von Leads oder interessierten Menschen in NoBrainer Käufer von geringem Preis… und hoffentlich generieren sie auch den Upsell!)

Heisser Traffic: Ihre Käufer

Dies sind die Menschen, die bereits etwas von Ihnen gekauft haben. Sie haben sich bereits gebunden. Diese kennen Sie sehr, sehr gut.

Heisser Traffic Menschen die Sie kennen

Nun möchten Sie entweder den Wert Ihres Kunden erhöhen (sie zu einem erneuten Kauf bewegen) oder sie reaktivieren (sie daran erinnern, dass Sie noch existieren)!

Die meiste Kommunikation mit dem heissen Traffic findet durch zielgerichtete Werbung und E-Mail-Marketing statt.

Die Hauptfunktion von bezahltem Traffic ist es Ihre kalte und warme Audienz zu erreichen… doch Sie können bezahlten Traffic auch nutzen um Ihre heisse Audienz zu erreichen.

Dies dient hauptsächlich Follow-ups oder um zu sehen, ob diese an einem anderen Produkt interessiert sind.

Ziele von Heissem Traffic:

● Verkäufe von hohem Wert (bringen Sie sie zum Kauf eines weiteren Produkts oder um mehr zu kaufen).
● Aktivierung (erinnern Sie einen Kunden der eine Weile nicht gekauft hat, dass Sie noch existieren… oder sehen Sie, ob dieser an einem Produkt interessiert ist, das sich vom zuvor gekauften Produkt unterscheidet).

Arten von Werbung & Angeboten für Jede Traffic Temperatur

Wenn Sie jemanden gerade erst kennengelernt haben, dann möchten Sie die gleichen Dinge nicht auf die gleiche Weise rüberbringen, wie Sie dies bei Ihrem Ehepartner tun.

Betrachten Sie Ihre Traffic Strategie auf genau die gleiche Weise.

Die Grafik zeigt unterschiedliche Arten von Angeboten, basierend auf Traffic Temperatur:

An welche Traffic Temperaturen kann ich was senden

Dies ist das WAS:

● Was sagen Sie zu diesen speziellen Menschen in Ihrer Werbung
● Was werden Sie versuchen und was möchten Sie erreichen

Werbung und Angebote für Kalten Traffic

Wie Sie in der oben stehenden Grafik sehen, gibt es viele verschiedene Arten von „Angeboten“, die Sie für Ihre kalte Audienz nutzen können.

Nutzen Sie…

● Blogartikel
● Aktualisierungen auf Sozialen Medien
● Content Videos
● Podcasts
● Fallstudien
● Leadmagneten (ja, manchmal können Sie kalten Traffic nach ihrer E-Mail-Adresse fragen, aber nur wenn das Angebot sehr, sehr verlockend ist)
● Quiz/Umfragen

Aber wo?

Hier ein Beispiel von bezahlter Werbung für kalten Traffic:

moeglichkeiten mit seo

Im oben stehenden Bild schalten wir Facebook Werbung an eine kalte Audienz.

Wenn diese auf die oben stehende Werbung klicken, landen sie auf einem Blog um über On Page Optimierung und SEO zu lesen.

Wir wissen, dass diese Menschen interessiert genug an SEO, dass wir diese in die Audienz einschliessen können, ohne aufdringlich zu sein.

Wir leiten diese auf den Blog weiter, um ihnen etwas zu lehren und uns als glaubwürdige Quelle zu etablieren.

Werbung und Angebote für Warmen Traffic

Betrachten wir diese Grafik erneut, aber diese Mal sprechen wir über die warme Audienz.

An welche Traffic Temperaturen kann ich was senden

Worüber sprechen wir mit diesen Personen?

● Leadmagneten
● Quiz/Umfragen
● Whitepapers
● Kostenlose oder Kostenpflichtige Webinars
● Flash Sales
● Angebote von geringerem Preis (NoBrainer)
● Produktdemo
● Branding Videos
● Buch (Kostenlos oder Kostenpflichtig)
● A La Carte Service
● Software/Plug-In
● Kostenloser Test
● Events

Da diese Menschen bereits wissen wer Sie sind, können wir den Übergang wagen um sie als Kunden zu gewinnen.

Wir bieten zum Beispiel einen NoBrainer an.

Ad-NoBrainer-1

In dem obenstehenden Beispiel nutzen wir einen NoBrainer für unsere Online Marketing Strategie, sodass Leads und sogar Webseitenbesucher in Käufer verwandelt werden.

Wir sind in der Lage hinauszutreten und sie direkt zu fragen, denn wir haben bereits eine BEZIEHUNG ausgebaut. Dies ist der logische nächste Schritt.

Werbung und Angebote für Heissen Traffic

Rufen wir diese Grafik erneut ab, aber dieses Mal sprechen wir über die heisse Audienz.

Nochmals, die Kommunikation mit den Käufern ist im Vergleich zum Traffic an kalte oder warme Audienzen minimal.

Sie bitten Ihre Käufer entweder erneut, oder etwas anderes zu kaufen. Oder Sie erinnern diese einfach, dass es Sie noch gibt.

Welche Angebote können Sie machen?

● Events
● Kostenpflichtige Webinar
● Angebote von hohem Preis
● Services

Traffic ist ein SYSTEM und Sie müssen mehrere Werbekampagnen und Angebote nutzen um eine Beziehung aufzubauen, ebenso wie Sie dies mit einem Freund tun würden.

Wenn Sie in der Lage sind Traffic zu konzeptualisieren, wie ich dies oben beschrieben habe, und Ihre Audienz als kalt, warm und heiss sehen – dann sind Sie in der Lage Traffic Kampagnen zu erstellen, die kalte, potentielle Kunden in Käufer verwandeln.

Achten Sie stets darauf mit WEM Sie sprechen und WOHIN Sie diese senden.

2017-08-25T10:17:53+00:00

Leave A Comment